MZ-Interview am 03.01.2018
Am 03.01.2018 trafen sich Conny und Samantha mit der Redakteurin Frau Petra Wozny zu einem Interview bezüglich eines Artikels für die Mitteldeutsche Zeitung. In der MZ-Veröffentlichung, die unter dem Namen "Neujahrsspaziergang in Hohenmölsen" erscheinen soll, geht es darum, was sich Besucher und Einheimische in der Stadt ansehen sollten und welche Besonderheiten unsere Kleinstadt zu bieten hat.
So berichtete Conny als Geschichtenerzählerin von der Stadtkirche mit dem dreiflügligen Altar und der Ladegastorgel, dem Rathaus mit dem ehemaligen Gefängnis, den Wandbildern im Tunnel zum Südhang und von der Fabel von Fuchs und Storch deren Figuren überall im Zentrum unserer Stadt zu finden sind. Weiterhin erzählte sie vom ältesten Haus der Stadt und der Sage vom "Frauenrasen" in der heutigen Zeitzer Straße.
Samantha, die als Melusine an diesem Interview teilnahm, schilderte die Sage von der schönen Melusine und berichtete, dass sie seit dem letzten Jahr als Melusine die Stadt repräsentiert.
Diese Artikel, die auch von anderen Städten im Burgenlandkeis erscheinen sollen, werden in loser Folge fortgesetzt. So wird es wohl bald einen zweiten Teil geben.
Bild zoomen Bild zoomen Bild zoomen
   
Bild zoomen Bild zoomen Bild zoomen
   
 
Fotos: Drei Türme
     
     
     
 
nach oben
© Drei Türme Hohenmölsen e.V. • Werkstraße 18A • 06679 Hohenmölsen • Email: info@drei-tuerme.de